Merhaba Verlag und Werbeagentur
Ana Sayfa Hakkýmýzda 2018 Sayýlarý
Reklam Ýletiþim Künye
Güney Almanya'nýn en büyük Türkçe gazetesi
Sayy: 576 - 13.12. - 29.12.2018 Son sayý için týklayýn
Nerede
  Ana Sayfa
  Hakkýmýzda
  2018 Sayýlarý
  Fiyat Listesi
  Reklam
     Baþvurusu
  Baský Tarihleri
  Ýletiþim / Kontak
  Arþiv [Sayfalar]
  Arþiv Haberler
 
 
nerede 2018/19
 
Aradýðýnýzý Bulmak Ýçin
Týklayýn!
Güney Almanya
Ýþ Rehberleri
 


Dein PLZ:

 
Merhaba'dan Haberler

Informationstage der privaten Schulen

 
In den kommenden Monaten entscheiden die Eltern der künftigen Erst- und Fünftklässler darüber, welche Schule ihr Kind besuchen soll. Die öffentlichen Schulen bieten dazu im März Informationsabende an. Die privaten Schulen informieren teilweise bereits im Januar oder noch früher. Hier eine Übersicht der Termine, die uns bei Redaktionsschluss vorlagen:
Die POLIGENIUS-Schulen (Grundschule, Realschule und Gymnasium G 9) beziehen einige der reformpädagogischen Grundsätze des ganzheitlichen Lernens in ihr Konzept ein. Sie wenden neue Unterrichtsformen wie Tages- und Wochenplanarbeit, Frei- und Projektarbeit an. Ziel ist eine erweiterte Allgemeinbildung, die individuelle Schwerpunktbildung ermöglicht. Schon in der Grundschule wird Englisch sechs Schulstunden pro Woche unterrichtet. Ab Klasse 5 bilinguales Profil; Gymnasium G9. Für Neu-Ulmer Schüler fährt ein eigener Schulbus. POLIGENIUS Private Schule Ulm, Eberhard-Finckh-Straße 39, 89075 Ulm, Tel. 0731 1525688, www.poligenius.com Tag der offenen Tür: 19. Januar, ab 14 Uhr Infoabende: Grundschule: 18. Januar, 18 Uhr, und 5. Februar, 18 Uhr. Realschule: 19. Januar, 19 Uhr. Gymnasium: 19. Januar, 19 Uhr.

Die International School of Ulm/Neu-Ulm (ISU) ist eine Besonderheit: Hier wird ausschließlich auf Englisch unterrichtet. Die Schule wurde 2005 gegründet, um internationalen Fachkräften eine adäquate Bildungseinrichtung für ihre Kinder zu bieten, und umfasst zwölf Jahrgangsstufen. Vom Kindergarten bis zum Abitur liegt der Fokus auf der Entwicklung der Talente der Kinder. Kritisches wie auch kreatives Denken, Zusammenarbeit und Kommunikation, Medienkompetenz und Informationstechnologie sind von großer Bedeutung. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Erlernen von Alltagskompetenzen wie Flexibilität, Eigeninitiative und wegweisenden Führungsqualitäten. International School of Ulm/Neu-Ulm, Schwabenstraße 25, 89231 Neu-Ulm, Tel. 0731 3793530, info@is-ulm.de Tag der offenen Tür: 3. Februar, 9.30 bis 13 Uhr

Waldorfschulen
Die Waldorf-Pädagogik beruht auf dem anthroposophischen Menschenbild, das Rudolph Steiner entwickelt hat. Waldorfschulen wollen Leistung ohne Druck erzielen, die Kinder sollen aus Liebe lernen, aus Liebe erst zum Lehrer, später zur Sache selbst. Es gibt kein Sitzenbleiben und keine Noten, dafür jährliche ausführliche Beurteilungen. Die Waldorfschulen sind Gesamtschulen, die zur Mittleren Reife und zum Abitur führen. Die Kinder lernen ab der ersten Klasse zwei Fremdsprachen.
Die Freie Waldorfschule am Illerblick, Ulm bildet soziale, intellektuelle, handwerkliche und musische Fähigkeiten und Fertigkeiten gleichberechtigt aus, so dass junge Menschen den sich wandelnden Anforderungen der Gesellschaft und der spezialisierten Berufswelt gewachsen sind. Alle Schülerinnen und Schüler lernen ab der ersten Klasse zwei Fremdsprachen. Längere Berufspraktika stellen darüberhinaus den Bezug zur Arbeitswelt her und bieten eine Orientierung und Entscheidungshilfe für die Berufswahl und den weiteren Ausbildungsweg. Die Schule kann entweder nach der 12. Klasse mit dem Realschulabschluss oder nach der 13. Klasse mit dem Abitur beendet werden. Beide Prüfungen entsprechen den staatlichen Abschlüssen und bieten den Schülern gleichermaßen freie Wahl für ihren weitern Bildungsweg. Freie Waldorfschule am Illerblick, Unterer Kuhberg 22, 89077 Ulm, Tel. 0731 935970-10, www.illerblick.de
Pädagogischer Tag für Interessierte zum Kennenlernen der Waldorfpädagogik mit Workshops, Vorträgen und Kinderprogramm: 27. Januar, 10 bis 14 Uhr nach Voranmeldung Die Freie Waldorfschule Römerstraße bietet als Offene Ganztagesschule eine breite Vielfalt an Fächern, Praktika und außerunterrichtlichen Unternehmungen. Von der ersten Klasse an werden Englisch und Französisch unterrichtet. Im langjährigen Mittel haben nach derzeit dreizehn Jahren mehr als 2/3 unserer Schüler das staatliche Abitur abgelegt. Freie Waldorfschule Ulm, Römerstraße 97, 89077 Ulm, Tel. 0731 93258-0, www.waldorfschule-ulm.de, Tag der offenen Schule: 20. Januar, 9.30 bis 15 Uhr

Montessori
„Hilf mir, es selbst zu tun“ gilt als Motto der Montessori-Pädagogik. In den Schulen nimmt selbstständige Freiarbeit einen großen Raum ein, gelernt wird ohne Notendruck. Die Klassen sind altersgemischt und integrativ.
Die private Montessori-Volksschule Neu-Ulm ist eine staatlich genehmigte Grund- und Mittelschule mit den Klassenstufen 1 bis 10. Maria Montessori war es sehr wichtig, dass Kinder in jahrgangsgemischten Gruppen lernen dürfen. Kinder der Jahrgangsstufen 1-4, 5-7 und 8-10 sind in einem Klassenverband und helfen sich gegenseitig. Sie werden dabei sehr individuell von einer Lehrkraft und einer Assistentin begleitet und beraten. Das Montessori-Material ermöglicht, mit Freude und im eigenen Tempo die Welt zu begreifen – im wahrsten Sinne des Wortes. Hier gibt es Mathematik, Deutsch, Geschichte zum Anfassen. Interessierte Eltern und Kinder haben jederzeit die Möglichkeit, in die Schule hineinzuschnuppern und die besondere Art des Lernens kennenzulernen - nicht nur am Tag der offenen Schule! Private Montessori-Schule Neu-Ulm, Baumgartenstr. 7, 89231 Neu-Ulm, Tel. 0731 9807867 Tag der offenen Schule: 3. Februar, 13 bis 16 Uhr; eine Gelegenheit, die Schule zu erleben, bietet sich auch beim Adventsfest am 1. Dezember von 16 bis 19 Uhr. www.montessori-ulm.de
Die Private Montessori-Schule Weißenhorn ist eine staatlich genehmigte Ganztagesschule und wird derzeit von ca. 160 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 1-10 besucht. Die Kinder und Jugendlichen lernen in jahrgangsgemischten Klassen (1-3, 4-6, 7/8, 9/10) altersübergreifend sowohl im Austausch miteinander als auch durch themenspezifische Einführungen durch unsere Pädagogen. Durch die Arbeit in Kleingruppen kommen wir dem kindlichen Bedürfnis der stetigen Aktivität nach und stellen dadurch individuelle und soziale Lernprozesse in den Vordergrund. Private Montessori-Schule Weißenhorn, Claretinerstr. 3, 89264 Weißenhorn, www.msswh.de, Tel. 07309-428507 Tag der offenen Tür: 28. Januar, 13 bis 17 Uhr, Informationsabend für die Schulaufnahme: 21. Februar, 19 Uhr – folgende Termine mit Anmeldung: 1. Hospitationstag für Eltern in allen Klassen: 5. Februar, 8.30 bis 10 Uhr – 1. Pädagogenhospitationstag in allen Klassen: 19. März, 8:30 bis 10 Uhr – 2. Hospitationstag für Eltern in allen Klassen: 9. April, 8.30 bis 10 Uhr – 2. Pädagogenhospitationstag in allen Klassen: 18. Juni, 8.30 bis 10 Uhr
Die Montessori-Schule Günzburg besuchen Kinder und Jugendliche der Klasse 1 bis 10. Dabei bilden mehrere Jahrgangsstufen eine jahrgangsgemischte Klasse. Selbsttätigkeit, Selbständigkeit, individuelles und differenziertes Arbeiten sowie Inklusion sind wichtige Prinzipien der pädagogischen Arbeit. Der von Maria Montessori entwickelte Erdkinderplan für 13-16-Jährige wird an der Schule in der Mittelstufe umgesetzt (Aufbau einer Fahrradwerkstatt). An der Schule gibt es keine Noten, der Lernstand wird durch Lernentwicklungsgespräche und mehrjährige Lernentwicklungszeugnisse dokumentiert. Die Schule bietet zudem Mittagsbetreuung für die Grundschule (kurz bis 14.15 Uhr und lang bis 17.00 Uhr), sowie für die Weiterführende Schule bis 16.00 Uhr. Zu Montessori Günzburg gehören neben der Schule, die Krabbelgruppen Mini-Montis, das Kinderhaus mit Waldkindergartengruppe und der Montessori Förderverein. Private Montessori-Weltkinderschule Günzburg, Krankenhausstr. 40, 89312 Günzburg, Tel. 08221 6956, www.montessori-guenzburg.de. Infoabend ist am Mittwoch 17. Januar um 20 Uhr, ab 19 Uhr finden Hausführungen statt. Das Bewerbungsverfahren für 2018/19 läuft bereits.

Bekenntnisschulen
Bekenntnisschulen sind staatlich anerkannte Ersatzschulen, in denen der Unterricht nach den allgemein gültigen Lehrplänen erfolgt. Die Schüler werden auf der Basis des jeweiligen Glaubens erzogen, müssen aber nicht einer bestimmten Religion angehören.
Die Freie Evangelische Schule Ulm ist eine staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft. Aufgenommen werden nicht nur evangelische Kinder, sondern auch Kinder von Familien, welche eine christlich geprägte Schulbildung für ihre Kindern wünschen. Basis der Pädagogik der FES Ulm ist das biblische Menschenbild, das geprägt ist von der bedingungslosen Annahme durch Gott unabhängig von menschlicher Leistung. Ebenfalls Basis der Pädagogik ist das Wissen um den Wert von klaren Ordnungen und gegenseitigem Respekt. Die FES Ulm ist eine einzügige Grundschule. Der Unterricht erfolgt ausschließlich vormittags. Ein ergänzendes flexibles Betreuungsangebot ermöglicht den Eltern eine echte Wahlfreiheit wieviel Betreuung sie für ihr Kind wollen oder brauchen. Freie Evangelische Schule Ulm, Lindenstr. 31/1, 89077 Ulm, Tel. 0731 9310517, www.fes-ulm.de – Tag der offenen Tür: 13. Januar, 14 bis 17 Uhr – Informationsabend: 26. Januar, 20 Uhr
Die Katholische Freie Grundschule St. Michael in Neu-Ulm, Offenhauser Straße 20, veranstaltet einen Tag der offenen Tür am Samstag, 2. Dezember. Er beginnt um 9 Uhr mit einem Festgottesdienst in der katholischen Kirche St. Albert in Neu-Ulm/Offenhausen, denn zugleich wird das zwanzigjährige Bestehen der Schule gefeiert. Von 11 Uhr bis 14 Uhr stehen dann in der St. Michael Grundschule die Klassenzimmer für alle interessierten Eltern und ihre Kinder offen, und die Schulleitung sowie alle Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und das Team der Offenen Ganztagesschule zeigen Einblicke aus ihrem Schulleben, der Pädagogik, dem Marchtaler Plan und beantworten gerne Fragen. Grundschule St. Michael, Offenhauser Straße 20, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731 9707880, www.st-michael-gs.de, E-Mail: schulleitung@st-michael-gs.de
Die private katholische Mädchenschule St. Hildegard bietet Grundschule, Realschule und Gymnasium. Die Schule in Trägerschaft der Franziskanerinnen von Bonlanden steht für eine ganzheitliche Entwicklung der Schülerinnen, eine fundierte fachliche Bildung, Erziehung zu verantwortlichem Handeln auf der Basis christlicher Werte und ein gutes Schulklima. Nachmittagsangebote können, müssen aber nicht belegt werden. St. Hildegard Schulzentrum, Zinglerstraße 90, 89077 Ulm, Tel. 0731 93470, www.st-hildegard-ulm.de – Tag der offenen Tür mit Informationsabend an der Realschule: 28. Februar – Tag der offenen Tür mit Informationsabend am Gymnasium: 27. Februar.
Teilen
2017-12/02-Sayý-552
Merhaba TV
Takvim
Interna
Fehmy und Fesih
Türkische Spezialitäten Schillergarten
Signboxx
Cigköftem
Grafithek
Designmatic
AK-SU
Sayfam
Dis Doktoru - Kangal
Aydoğan Elektronik
Avukatlık Bürosu KARAKAŞ
Anwaltskanzlei KARAAHMETOĞLU & KOLLEGEN